Freitag, 20. Februar 2015

WIEVIEL SEX IST NORMAL?

Ich möchte den internationalen Tag der Tapferkeit ausrufen.
Tapfer sind alle, die sich umgebracht haben und alle, die noch leben. Viel zu oft wünscht man mir "Viel Spaß" bei allerlei spaßlosen Angelegenheiten, viel zu wenig sagt man mir "Tapfer bleiben". Dabei ist doch viel mehr schlimm als angenehm, und bei angenehmen Tätigkeiten hat der Spaß sich gefälligst von allein einzustellen und sollte nicht erst durch Wünsche meiner Freunde beordert werden müssen. Ständig muss ich Spaß haben. Man kommt kaum mehr zum Silberputzen bei all dem Spaß.

Silberputzen war als Kind meine Lieblingsbeschäftigung. Ich komme aus Oberbayern. Früh stellte mich meine Mutter vor die Wahl: "Kind", sagte sie, "möchtest du in deiner Freizeit lieber in den Trachtenverein oder das Familiensilber polieren?"
Ansonsten habe ich als Kind viel gelesen und gewackelt. Das Wackeln war meine Lieblingsbeschäftigung. Einfach von vorne nach hinten, den ganzen Oberkörper und Tag lang. Heute komme ich nur noch selten dazu, es wird ja viel diagnostiziert und ganz schnell wird einem das Silbermesser entwendet und durch einen Therapieball ersetzt, man muss alte Joggingshosen tragen, durch traurige Fluren von noch traurigeren Psychiatrien schlurfen und Activity mit Verrückten spielen. Ich habe in meiner kurzen Erdenzeit noch viel vor, deswegen wackele ich nicht mehr, sondern trinke zur Stressbewältigung viel Alkohol, das ist gesellschaftsfähiger. Wenn man "ich wackele" in google tippt, wird einem übrigens "ich wackele wie ein Dackel" vorgeschlagen, aber ich finde, das geht doch zu  weit. Ich wackele wie ein vernünftiger Mensch, nicht wie ein überzüchteter Dachshund.
Wieviel Sex normal ist, weiß ich übrigens nicht, das müsst ihr schon selbst wissen! Was ist denn das für eine bescheuerte Frage! Wenn ihr zur Beantwortung einer solchen Frage den Blog einer 23-Jährigen Wacklerin lesen müsst, tut mir euer Partner wirklich leid.
Dafür kann ich bald die Frage "Bringen Überschriften mit dem Wort Sex wirklich eine höhere Klickzahl" empirisch fundiert beantworten. Und wenn ihr jetzt wütend seid, weil ihr statt Sextipps nur erfahren habt, dass ich als Kind gern Silber putzte, kauft euch doch das nächste Mal die Men's Health, ihr Knalltüten.

Diesen Koffer habe ich an einer Straße in Hildesheim gefunden. "Ei", seufzte ein Hildesheimer, "wieder so ein Tag, an dem ich unheimliche Puppen in einen blauen Koffer packen muss". Dann verdrehte er den Puppen ein bisschen die Arme, stellte den Koffer auf die Straße und kaufte sich ein Hildesheimer Törtchen.


Kommentare:

  1. oh mein Gott, ich Lache immer noch!!
    Danke :)

    AntwortenLöschen
  2. Perfekt! :D Du hast absolut meinen Lieblingsblog.
    PS.: Ich wackle wenn ich angst hab.

    AntwortenLöschen
  3. Okay, erwischt, Punkt für dich, Empirie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, und noch mehr als "Sex" dürfte hier die Kombination mit "normal" wichtig sein. Normal-sein als (niederes?) menschliches Bedürfnis, darauf ist Verlass.

      Löschen
  4. Sex ist abso-fucking-lut überbewertet! Ich halte einen gesunden Harndrang für wesentlich wichtiger; um mal im anatomischen Bereich zu bleiben...

    AntwortenLöschen
  5. Cosmopolitan, Diggi!

    AntwortenLöschen
  6. @jphintze:

    Solang der gesunde Harndrang nicht während des Sex stattfindet ist alles gut^^

    AntwortenLöschen
  7. Solar Queen / Solar Pabst / Mona Lisa lustige Dekofigur Solarmodul Wackel Queen
    kann bei ebay für 19,99 erworben werden. Wer also ein nettes Geschenk für RvR sucht...

    AntwortenLöschen
  8. Deine Art zu schreiben ist wirklich unterhaltsam. Du bist bestimmt nicht normal im Kopf.

    AntwortenLöschen
  9. Ich frag mich gerade, ob die Antwort auf Deine aufgeworfene Frage eher von Männern oder Frauen gesucht wird.

    AntwortenLöschen
  10. vielleicht hab ich gelacht. vielleicht auch nicht. vielleicht läuft dein leben auch rückwärts: normalerweise kommt erst der sex mit spaß. dann der sex ohne spaß. und dann das siberputzen. insofern: glück wie freu auf und dich. noch ein wenig geduld und der oder dein spaß am sex wird kommen. aber: die alten jogginghosen, den seitenhieb, nehme ich dir übel. für immer und auf immer 21.01.

    AntwortenLöschen
  11. ja und wie das traffic experiment nu ausgegangen ? R - Entäuscht

    AntwortenLöschen

(Ich veröffentliche nur freundliche Kommentare. Das Sudelheft ist mein Zuhause, und ich lade selten Leute zu mir nach Hause ein, die mich mit "Ich hasse dich, deine Familie und deine Texte" begrüßen.)