Samstag, 14. Februar 2015

ST. OBERHOLZ, VALENTINSTAG, AUTHENTISCHE ASIATEN

 Ich esse beim Vietnamesen immer Suppen mit ulkigen, monovokalen Namen. Erstens können die Vietnamesen sehr gute Suppen zubereiten, zweitens habe ich meist Glück und komme um die Stäbchensituation herum. "Aber", schreien nun empörte Großstädter, die sich in Kursen an Mittwochabenden treffen, um zu lernen, wie man mit diesem rückständigem Besteck isst, ohne wie ein empörter Großstädter auszusehen, der nie einen solchen Kurs belegt hat, "Stäbchen sind authentisch". Ich halte das für großen Quatsch. Ich glaube nicht, dass Asiaten mit Stäbchen essen, weil das authentisch ist. Ich glaube, dass Asiaten damit besser essen können. Die Asiaten sind doch nicht blöde. Und aus den gleichen Gründen bestehe ich auf Messer, Gabel und Löffel. Was ist noch schlimm?
Schlimm ist das Café St. Oberholz in Berlin. Sollte es gastro-masochistische Menschen geben, sei ihnen ein Besuch dieses Etablissments ans Herz gelegt. Allen anderen rate ich: Rennt!
Es handelt sich um ein Café, in das man nur mit Macbook darf. Wenn man nicht mit Macbook, sondern mit Begleitung erscheint, schaut einen ein anglophoner Barista stirnrunzelnd an und fragt dich: "Whats that?". Überall hängen ironische Sprüche und auf der Toilette muss man seine Hände trocken föhnen.
Ich wollte in ebenjenem St. Oberholz einen Kaffee bestellen. Das Kassenmännchen schaute mich böse an und sagte: "Americano". Ich guckte zornig zurück: "Kaffee". Er sagte: "Das macht hundert Euro, bitte." und schrie den anglophonen Barista an: "Another Americano!", dabei bin ich deutscher als die Zugspitze. Ein furchtbarer Laden. Gibt es sonst noch was? Es ist Valentinstag. Der Tag, dem sich gut angezogene Prenzlauer Berg Pärchen vergewissern, dass es diesen kapitalistischen Feiertag nur aufgrund einer Marketingstrategie eines amerikanischen Postkartenherstellers gibt. Dann nicken sie im Chor und die Frauen weinen heimlich. Es ist ein Jammer.

Statt ins St. Oberholz zu gehen und mit Stäbchen zu essen, kann man sich die Zeit auch damit vertreiben, sich die Augenbrauen aus Bildern zu retuschieren. Das macht Spaß und man kann es seinen Freunden zeigen.

Kommentare:

  1. ich bin ein bisschen verliebt in deine texte.
    was übrigens auch ziemlich spaß macht: gesichter auf fotos austauschen http://s2.postimg.org/ooxtllj6x/1231_4680896097195_765563147_n.jpg

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Texte nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. warum nimmt man sich dann die Zeit und kommentiert....und dann auch noch so seelenlos!? Das hier ist doch nicht der Blog von Dr. Oetker, der fragt: "Mögen Sie unseren neuen Erdbeer-Joghurt?" Klar, kann man so machen, einfach mal schreiben "mag ich nicht". Aber dann kommt man bei der ganzen profilneurotischen Bloggrütze die einem um die Ohren fliegt zu nix anderem mehr! Und ja, ich ziehe mal die Bux runter, denn ich bin nicht objektiv!

      Löschen
    2. Kosten positive Kommentare keine Zeit?

      Löschen
  3. Ich fand neulich einen ganz amüsanten Kommentar unter einem Beitrag zu Kenia und deren Rosenanbau (eben passend zum V.-Tag): Warum machen wir den Valentinstag nicht einfach im Juli, dann brauchen wir nicht all die Rosen für just jenen Tag einfliegen zu lassen? Dem stimme ich zu, wenngleich der 14. Februar zumindest dem Valentin gehört, aber ich hab eh nie verstanden, warum man einen festen Tag braucht, um an den eigenen Partner zu denken und dies zu zeigen.

    AntwortenLöschen
  4. natürlich ist "asiatisches" besteck (Stäbchen sind hier gemeint) automatisch rückständig. Wieso? Weil es 'einfacher' aussieht als klassisch europäisch Messer Gabel Löffel? Weil man nur eine Hand braucht? Der Gedankengang ist mir ein wenig schleierhaft.
    Vielleicht meintest du hierbei eher deine eigene Rückständigkeit auf diesem Gebiet.
    Nur weil ich keinen Düsenjet fliegen kann, ist dieser nicht rückständig.
    Wie auch das Essen mir anderem Besteck ist das nicht wirklich komplizierter sondern eher eine Übungssache (soll angeblich sogar das Gehirn trainieren)
    Nur um der Genauigkeit willen und weil Asien ja nun wirklich sehr groß ist, Vietnam ist Teil von Südostasien. Stäbchen finden auch nur in Ostasien und Thailand Verwendung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. you must be fun at parties.

      Löschen
    2. Lieber Akemi (ich gehe davon aus dass du männlich bist), die Sache mit den empörten Großstädtern hast du nicht so ganz verstanden oder ....??! Und Ronja hat recht. Du bist sicher DER Knaller auf jeder Party.
      Mfg, Anonym (hab jetzt keine Zeit mich anzumelden)

      Löschen
  5. Die Europäer haben deshalb so viele Probleme mit Stäbchen, weil sie nicht wissen, dass die Asiaten den Teller / die Schüssel zum Mund heben (was uns die Eltern ja verboten haben) um dann das Essen hinein zu schaufeln. Klappt super.

    AntwortenLöschen
  6. Oh mann Ronja ich hab mich totgelacht... ich mag deine Texte.Ich habe mich fast verstanden gefühlt...., aber nur bis zu dem Zeitpunkt, an dem mir aufgegangen ist dass du ja nur übst hahaaa :)

    AntwortenLöschen

(Ich veröffentliche nur freundliche Kommentare. Das Sudelheft ist mein Zuhause, und ich lade selten Leute zu mir nach Hause ein, die mich mit "Ich hasse dich, deine Familie und deine Texte" begrüßen.)